Letzte Ă„nderung: 14. November 2017

Prof. Dr. Bernhard Schlink

Bernhard Schlink

Werdegang

Studium an der Universität Heidelberg und an der Freien Universität Berlin.

Promotion 1975.

Habilitation 1981.

Professor an der Universität Bonn 1982-1991, an der Universität Frankfurt am Main 1991-1992, an der Humboldt-Universität zu Berlin seit 1992.

Richter des Verfassungsgerichtshofes des Landes Nordrhein-Westfalen 1987-2006.

Gastprofessor an der Benjamin N. Cardozo School of Law, New York, seit 1993.

Honorary Fellow am St. Anne's College, Oxford, seit 2009.

Gegenwärtige Forschungsgebiete

Gerechtigkeit, Interpretation und Dogmatik, Recht und Literatur

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2018: Vorlesung "Rechts- und Staatsphilosophie" (zusammen mit Prof. Dr. Volker Neumann), Dienstags 12-14 Uhr

Neueste juristische Veröffentlichungen

Polizei- und Ordnungsrecht, München 2002, 7. Aufl. 2012 (zusammen mit Michael Kniesel und Bodo Pieroth, seitdem fortgeführt von Thorsten Kingreen und Ralf Poscher ).

Staatsrecht II Grundrechte, Heidelberg 1984, 28. Aufl. 2012 (zusammen mit Bodo Pieroth, seitdem fortgeführt von Thorsten Kingreen und Ralf Poscher).

Praktische Gerechtigkeit, Merkur 2016; Free or a Servant, Law and Literature 29 (2017); Gerechtigkeit der Männer, Gerechtigkeit der Frauen, in: Bodo Pieroth, Recht und amerikanische Literatur, München 2017.

Neueste literarische Veröffentlichungen

Erkundungen, Zürich 2015; Olga, Zürich 2018

Lesungen

werden im Kalender des Diogenes-Verlags angekündigt.